top of page
Osterwald-aktuellER-Schriftzug.jpg

Neues von der Osterbrink-Linde


Linde am Osterbrink

In der Dezemberausgabe der Dorfzeitung wurde über einen Spendenaufruf der Umwelt AG und der Biotop-Management-Initiative e.V. berichtet. Mit Hilfe eines Gutachtens sollten Möglichkeiten aufgezeigt werden, den in Mitleidenschaft gezogenen Baum zu retten. Das notwendige Geld für das Gutachten war schnell gespendet. „Das sehr erfreuliche Ergebnis des Spendenaufrufs zeigt, dass den Osterwaldern ihre Bäume am Herzen liegen.“ berichtet Ortsbürgermeisterin Nina Wüstemann im Gespräch mit der Dorfzeitung.


Anhand der inzwischen durchgeführten sachverständigen Untersuchung konnten zunächst keine Gründe aufgezeigt werden, die gegen einen Verbleib der Linde sprechen.


Anschließend beauftragte die Gemeindeverwaltung einen sogenannten Zugtest. Mit diesem Versuch soll die Einwirkung von Windlasten auf den Baum simuliert und so die Standsicherheit beurteilt werden. Leider waren die Ergebnisse nicht, wie von den Osterwalder Baumfreunden erhofft. Als Folge kommen, so die Ortsbürgermeisterin, nur das Fällen oder ein radikaler Rückschnitt und anschließende intensive Pflege in Frage. Die Ortsratsmitglieder haben sich für letzteres ausgesprochen: Es soll versucht werden, die Linde auf diese Weise möglichst lange zu erhalten.


Die Arbeiten beginnen bereits am 7. März.

279 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


osterwald_wappen.png
bottom of page