top of page
Osterwald-aktuellER-Schriftzug.jpg

Pokalerfolg der C-Jugend der JSG Saale-Ith

„So sehen Sieger aus – schalalalala" hörte man nach Abpfiff auch weit über den Hajener Sportplatz. Der Freude waren keine Grenzen gesetzt: Die C-Jugend hat es tatsächlich geschafft: Durch ein grandioses Spiel haben die Jungs den Pokalsieg geholt. Bei einem 3:1 Sieg gegen die JSG Großenwieden/Rohden/ Fischbeck hatten die rund 100 zum Teil im Fanbus mitgereisten Fans der JSG Saale-Ith viel Grund zum Jubeln.

Bereits in der 4. Minute ging die JSG durch Arne Knauer in Führung. Der Stürmer machte es mustergültig: Durch seine Schnelligkeit lief er mit Ball von der Mittellinie, dribbelte mehrere Gegenspieler aus und vollendete zielgenau unten Links im Kasten. Auch in der 20. Minute glänzte Arne Knauer mit einem Solo von der Mittellinie und erzielte das 2:0 aus Sicht der JSG Saale-Ith. Bei heißem Wetter ging es mit einer Führung von 2:0 in die Pause. Die JSG Großenwieden/Rohden/Fischbeck stellte auf offensiv um und kam so immer wieder zu gefährlichen Situationen, die die Abwehrkette um Abwehrchef Hannes Schumacher und Torhüter Ben Decker gut entschärfen konnte. So war es Mittelfeldallrounder Max Müller, der mit einem sehenswerten Schuss aus rund 20 Metern in der 47. Spielminute ins untere rechte Eck einnetzte. Der Jubel kannte nun keinen Halten mehr, denn der Sieg war zum Greifen nah. Aber die JSG Großenwieden/Rohden/Fischbeck kam immer wieder zu gefährlichen Situationen und Freistößen, wodurch das Spiel bis zum Ende spannend blieb. In der 53. Spielminute verkürzte die gegnerische Mannschaft mittels Elfmeter auf 3:1. Trotzdem konnten die Jungs um Kapitän Peer Schappert den Sieg über die Zeit bringen.

Das Trainergespann Robin Groß und Jan Termer war nach Abpfiff glücklich und zufrieden: „Die Jungs haben heute alles gegeben. Spielerisch war das insbesondere in der ersten Halbzeit eine grandiose Leistung, in der wir versucht haben, gut zu kombinieren und sehenswerten Fußball zu spielen. Die Vorgaben haben die Jungs sehr gut umgesetzt. Wir hatten sehr viel Stabilität im Mittelfeld und sind auch in der zweiten Halbzeit nicht eingebrochen. Ein großer Dank geht auch an die vielen mitgereisten Fans, die die Mannschaft heute sensationell angefeuert haben. Das war heute insgesamt Werbung für den Jugendsport.”


kal

114 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Коментарі


osterwald_wappen.png
bottom of page